Information  X 
Enter a valid email address
  Print      Mail a friend       More announcements

Monday 19 May, 2008

BAVARIA Industriekapital AG

BAVARIA Industriekapital AG schließt das 1. Qu...

Corporate news- Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. 
----------------------------------------------------------------------
--------------    



Corporate news- Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. 
----------------------------------------------------------------------
--------------    




Die in Frankfurt notierte BAVARIA Industriekapital AG (WKN 260 555)
blickt auf ein sehr zufriedenstellend verlaufenes 1. Quartal 2008
zurück.

Die Umsatzerlöse des Konzerns haben in den ersten drei Monaten 2008
um 24 % auf mehr als EUR 117 Mio. zugenommen; das operative Ergebnis
(EBITDA) der Tochtergesellschaften hat sich von EUR 0,6 Mio. auf EUR
4,7 Mio. verbessert. Im Bereich Serienfertigung/Automotive stieg das
Ergebnis von EUR 4,8 Mio. auf EUR 7,1 Mio., im Anlagenbau betrug das
Ergebnis aufgrund des traditionell schwächeren ersten Quartals EUR
-0,7 Mio. Der Verlust hatte im Vorjahr noch EUR -3,0 Mio. betragen.
Im Bereich Business Services ging das operative Ergebnis von EUR -1,2
Mio. im Vorjahr auf EUR -1,7 Mio. zurück.

Das im Konzernergebnis ausgewiesene operative Ergebnis von EUR 22,8
Mio. (Vorjahr EUR 1,0 Mio.) ist hingegen nicht aussagekräftig für die
Ertragskraft, da es u.a. durch die Endkonsolidierung der im April
verkauften Almec S.p.A. bestimmt ist.

Die Nettofinanzmittel stiegen in der Holding zum Quartalsende um 17 %
auf EUR 33,3 Mio. und im Konzern um 78 % auf EUR 71,2 Mio. Die
Veränderung der liquiden Mittel wird im Wesentlichen bestimmt durch
die Endkonsolidierung der Almec S.p.A. und die erstmalige
Einbeziehung der Xenterio GmbH in Offenburg. Der Vorstand sieht in
dem Anstieg der liquiden Mittel innerhalb der Gruppe einen wichtigen
Indikator für den Unternehmenserfolg und die eingeschlagene
Unternehmensstrategie.

BAVARIA Industriekapital AG ist im Entry Standard der Frankfurter
Börse notiert. In 2007 betrug der Konzernumsatz EUR 410 Mio. und der
Jahresüberschuss der AG EUR 23 Mio. Der Industriekonzern mit Sitz in
München erwirbt Unternehmen mit starker Marktstellung und Potenzial
zur Gewinnsteigerung.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

BAVARIA Industriekapital AG
Frau Svea Tröster
Investor Relations
[email protected]
Tel. +49 (0)89 7298 967 - 0


 
--- Ende der Mitteilung  ---

BAVARIA Industriekapital AG
Bavariaring 18 München Deutschland

WKN: 
260555; ISIN: DE0002605557; 
Notiert: Entry Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr 
in Bayerische Börse München, 
Freiverkehr in Börse Berlin, Freiverkehr in Börse Düsseldorf, 
Freiverkehr in Börse Stuttgart, Freiverkehr in Hanseatische 
Wertpapierbörse zu Hamburg, 
Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover;




                                                                                                                                                                                                                                  

a d v e r t i s e m e n t