Information  X 
Enter a valid email address
  Print      Mail a friend       More announcements

Tuesday 11 March, 2008

BAVARIA Industriekapital AG

BAVARIA plant den Verkauf ihrer Aluminiumschmel...

Corporate news- Mitteilung verarbeitet und �bermittelt durch Hugin.
F�r den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. 
----------------------------------------------------------------------
--------------    



Corporate news- Mitteilung verarbeitet und �bermittelt durch Hugin.
F�r den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. 
----------------------------------------------------------------------
--------------    




Nach erfolgreichen Verhandlungen zwischen der BAVARIA
Industriekapital AG und Renault sind die Betriebsr�te der Fonderie
Aluminium de Cleon (FAC) und der Betriebszweige von Renault in Cleon
dar�ber informiert worden, dass Renault seine Aluminiumaktivit�ten in
Cleon durch eine eigene Tochtergesellschaft wiederbeleben will. Die
FAC liefert Zylinderbl�cke und Getriebegeh�use an Renault, PSA and
Getrag Ford. Die BAVARIA hatte das Unternehmen Ende 2007 zusammen mit
zwei weiteren franz�sischen Unternehmen von der Teksid in Luxemburg
�bernommen.

Die FAC war 1964 von Renault am Standort ihrer Gie�erei in Cleon
gegr�ndet worden. 1999 verkaufte Renault seine Gie�ereien an Teksid,
eine Tochtergesellschaft von FIAT, an dem Renault seinerseits einen
Kapitalanteil erwarb. Die ehemaligen Gie�ereien von Renault waren in
der Schmelztechnologie weltweit f�hrend.

Zur Steigerung der Wettbewerbsf�higkeit plant Renault, die FAC am
vorhandenen Standort auszubauen. Es ist auch vorgesehen, das
Produktionssystem von Renault (SPR) einzuf�hren, um das von der
BAVARIA bereits begonnene Sanierungsprogramm zu erg�nzen. In diesem
Rahmen will Renault die Arbeitspl�tze sowohl der FAC-Mitarbeiter in
Cleon als auch an anderen Standorten der Renault-Gruppe, insbesondere
in der Normandie, sichern.

Hans Magnus Andresen, der von der BAVARIA eingesetzte Pr�sident der
Teksid France, f�hrte dazu aus: "Bei dieser L�sung gewinnen alle
Beteiligten. Wir haben drei franz�sische Unternehmen von Teksid
erworben, und wir haben schnell erkannt und entschieden, dass zwei
von ihnen f�r einen industriellen strategischen Partner wie
geschaffen sind. Wir haben bereits Metaltemple verkauft; jetzt
empfehlen wir unserem Betriebsrat in Cleon, diese Transaktion mit
Renault zu unterst�tzen. Der Umgang mit Teksid ist ein weiteres gutes
Beispiel f�r die Erfolge als Spezialist f�r Turnarounds. Im letzten
Jahr machten die franz�sischen Beteiligungen, die wir von der Teksid
�bernommen hatten, 30 Mio. EUR Verlust. In diesem Jahr wird unsere
verbliebene Beteiligung voraussichtlich profitabel arbeiten und einen
Umsatz von rund 100 Mio. EUR erzielen. Wir sind auch dabei,
betr�chtlich zu investieren, um Effizienzsteigerungen zu erreichen
und neue, von uns bereits gewonnene Kunden zu unterst�tzen. Wir sind
angetan davon, dass wir den Turnaround in weniger als sechs Monaten
geschafft und die Arbeitspl�tze in allen Unternehmen gesichert haben.
Dies zeigt einmal mehr die Solidit�t des BAVARIA - Modells. "

Die BAVARIA Industriekapital AG erzielte 2006 einen Umsatz von 333
Mio. EUR bei einem EBITDA von 51 Mio. EUR. Die Gesellschaft wird im
Entry Standard der Frankfurter B�rse notiert (ISIN DE 0002605557).
Sitz ist M�nchen. Die Beteiligungsgesellschaft erwirbt Unternehmen
mit starker Marktstellung und Potenzial zur Gewinnsteigerung.

Wegen weiterer Informationen wenden Sie sich bitte an:

BAVARIA Industriekapital AG

Frau Svea Tr�ster
Investor Relations
svea.troester(AT)baikap.de
Tel +49 (0)89 7298 967 20


 
--- Ende der Mitteilung  ---

BAVARIA Industriekapital AG
Bavariaring 18 M�nchen Deutschland

WKN: 
260555; ISIN: DE0002605557; 
Notiert: Entry Standard in Frankfurter Wertpapierb�rse, Freiverkehr 
in Bayerische B�rse M�nchen, 
Freiverkehr in B�rse Berlin, Freiverkehr in B�rse D�sseldorf, 
Freiverkehr in B�rse Stuttgart, Freiverkehr in Hanseatische 
Wertpapierb�rse zu Hamburg, 
Freiverkehr in Nieders�chsische B�rse zu Hannover;




                                                                                                                                                                                                  

a d v e r t i s e m e n t