Information  X 
Enter a valid email address
  Print      Mail a friend       More announcements

Thursday 13 November, 2008

BAVARIA Industriekapital AG

FARAL S.p.A. hat zusätzlich zwei französische...



Corporate news- Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. 
----------------------------------------------------------------------
--------------    




FARAL S.p.A, eine Tochtergesellschaft der BAVARIA Industriekapital
AG, hat zusätzlich zwei französische Firmen der Schweizer Zehnder
Gruppe übernommen. Die Parteien unterzeichneten einen
Langzeitvertrag, um die weitere Bereitstellung von Rohmaterial für
die Zehnder Gruppe sicherzustellen. Die 1966 in Modena, Italien,
gegründete FARAL S.p.A ist ein führender Hersteller hoch entwickelter
und energiesparender Aluminiumheizkörper. Im Jahre 2007
erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von EUR 48 Mio. und
beschäftigte 240 Mitarbeiter.

Bei den beiden übernommenen französischen Unternehmen handelt es sich
um einen Produktionsbetrieb zur Herstellung von Aluminium Heizkörpern
in Carmaux bei Toulouse und um einen spezialisierten Anbieter von
Marketing und Vertriebs-Lösungen südlich von Paris. Der Managing
Director der BAVARIA Industriekapital und Präsident der FARAL S.p.A.,
Hans Magnus Andresen, erklärte: "Nach anfänglich operativen Verlusten
von 1,5 Mio. Euro monatlich ist es dem Bavaria Management in enger
Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung von FARAL bereits 6 Monate
nach der Übernahme gelungen den Break Even zu erreichen. Die
Optimierungen und Restrukturierungen im Bereich "Working Capital"
führte nach kurzer Zeit zu hervorragenden Ergebnissen Die positiven
Entwicklungen stärkten FARALs führende Position als Premium
Hersteller von Aluminium Heizkörpern und unterstützen die
langfristige Entwicklungsstrategie des Unternehmens maßgeblich."

Die Bavaria Industriekapital AG investiert als
Beteiligungsgesellschaft in Unternehmen mit Wachstumspotenzial und
etablierter Stellung im Wettbewerbsumfeld. Der Konzernumsatz des
Münchner Unternehmens lag im Jahre 2007 bei EUR 410 Mio. wobei ein
Jahresgewinn von 23 Millionen Euro erzielt wurde. Die Bavaria
Industriekapital AG ist im Entry Standard der Frankfurter Börse
gelistet.

BAVARIA Industriekapital AG
Frau Svea Strohm
Investor Relations
[email protected]
Tel +49 (0)89 7298 967 0


 
--- Ende der Mitteilung  ---

BAVARIA Industriekapital AG
Bavariaring 18 München Deutschland

WKN: 
260555; ISIN: DE0002605557; 
Notiert: Entry Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr 
in Bayerische Börse München, 
Freiverkehr in Börse Berlin, Freiverkehr in Börse Düsseldorf, 
Freiverkehr in Börse Stuttgart, Freiverkehr in Hanseatische 
Wertpapierbörse zu Hamburg, 
Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover;




                                                                                                                    

a d v e r t i s e m e n t