Information  X 
Enter a valid email address

Pfeiffer Vacuum Technology AG (0FQR)

  Print   

Tuesday 06 May, 2008

Pfeiffer Vacuum Technology AG

Ad hoc: Pfeiffer Vacuum Technology AG: Umsatz ...

Pfeiffer Vacuum Technology AG / Zwischenbericht (Halbjahresbericht) / 
Umsatz und Ergebnis erneut gesteigert. Mögliche Akquisition im
Bereich Vakuumtechnik.
  
Ad hoc Meldung nach §15 WpHG verarbeitet und übermittelt durch Hugin. 
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.     
   
----------------------------------------------------------------------
--------------



Pfeiffer Vacuum Technology AG / Zwischenbericht (Halbjahresbericht) / 
Umsatz und Ergebnis erneut gesteigert. Mögliche Akquisition im
Bereich Vakuumtechnik.
  
Ad hoc Meldung nach §15 WpHG verarbeitet und übermittelt durch Hugin. 
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.     
   
----------------------------------------------------------------------
--------------




Asslar, Deutschland, 6. Mai 2008. Pfeiffer Vacuum, führender
Hersteller von hochwertigen Vakuumpumpen, Messgeräten und komplexen
Vakuumsystemen, gibt das Ergebnis des 1. Quartals 2008 bekannt. Das
Unternehmen plant eine Akquisition bzw. den Rückkauf eigener Aktien.
 
Die wichtigsten Zahlen im Überblick:
 
 

+-------------------------------------------------------------------+
|                         | Q1 / 2008    | Q1 / 2007  | Veränderung |
|-------------------------+--------------+------------+-------------|
| Umsatz                  | Euro 49,0    | Euro 46,7  | +   4,8 %   |
|                         | Mio.         | Mio.       |             |
|-------------------------+--------------+------------+-------------|
| Betriebsergebnis (EBIT) | Euro 13,3    | Euro 12,2  | +   9,2 %   |
|                         | Mio.         | Mio.       |             |
|-------------------------+--------------+------------+-------------|
| Ergebnis nach Steuern   | Euro   9,3   | Euro   8,0 | + 15,9 %    |
|                         | Mio.         | Mio.       |             |
|-------------------------+--------------+------------+-------------|
| Ergebnis pro Stückaktie | Euro   1,05  | Euro  0,90 | + 16,7 %    |
|-------------------------+--------------+------------+-------------|
| Auftragseingang         | Euro 54,6    | Euro 54,7  | -    0,2 %  |
|                         | Mio.         | Mio.       |             |
|-------------------------+--------------+------------+-------------|
| Auftragsbestand         | Euro 39,4    | Euro 33,6  | + 17,3 %    |
|                         | Mio.         | Mio.       |             |
+-------------------------------------------------------------------+

 
Der Konzernumsatz konnte um fast 5 Prozent gesteigert werden.
Besonders deutlich gewachsen sind die Umsätze in Deutschland, und
zwar um 43 Prozent von 13,4 Mio. Euro auf 19,1 Mio. Euro. Dazu hat
nicht nur der anteilig fakturierte Umsatz für einen Großauftrag zur
Herstellung von Dünnschichtsolarzellen beigetragen, sondern auch
weitere Aufträge aus der Beschichtungsindustrie sowie aus der
Analytik und der Metallurgie.
 
In den USA sind die Umsätze rückläufig, unter anderem bedingt durch
die anhaltende Dollarschwäche. Aus den intensiven Gesprächen und
Auftragsverhandlungen des Vorstands mit Schlüsselkunden in den USA im
April lässt sich aus den Q1-Zahlen jedoch keine negative
Gesamtentwicklung in dieser Region ableiten.
 
In Europa (ohne Deutschland) sowie in Asien und Rest der Welt liegen
die Umsätze in etwa auf dem Vorjahreswert. Auch hier lässt sich noch
kein eindeutiger Trend ableiten.
 
Vor allem durch die Umsatzrückgänge in den USA ist der Umsatz mit
Turbopumpen im ersten Quartal von 21,4 Mio. Euro auf 18,4 Mio. Euro
zurückgegangen. Stark angestiegen sind die Umsätze im Produktbereich
Systeme, und zwar von 0,9 Mio. Euro in Q1 2007 auf 5,8 Mio. Euro in
Q1 2008. Im Bereich Komponenten und Messgeräte sind die Umsätze
leicht von 10,9 Mio. Euro auf 11,2 Mio. Euro angestiegen, ebenso im
Bereich Vorpumpen von 7,0 Mio. Euro auf 7,2 Mio. Euro. Der
Service-Umsatz liegt mit 6,2 Mio. Euro knapp unter dem Vorjahreswert
von 6,3 Mio. Euro.
 
Bei der Umsatzverteilung nach Märkten sticht die Entwicklung im
Bereich Beschichtung besonders hervor. Hier stieg der Umsatz von 7,8
Mio. Euro auf 12,3 Mio. Euro an, wodurch dieser Bereich auf Platz 2
hinter dem Marktsegment Analytik aufgerückt ist. Mehr als die Hälfte
des Umsatzes im Bereich Beschichtung entfällt auf die Solarindustrie.
Im Bereich Analytik stiegen die Umsätze um 5,0 Prozent von 12,2 Mio.
Euro auf 12,8 Mio. Euro an, während sie im Bereich Industrielle
Anwendungen mit 10,8 Mio. Euro etwa auf Vorjahresniveau blieben.
Rückläufig waren die Umsätze im Bereich F & E sowie Halbleiter, hier
besonders beeinflusst durch die Entwicklung in den USA.
 
Mit 54,6 Mio. Euro liegen die Auftragseingänge auf Niveau des sehr
guten Vorjahresquartals und deutlich über den Auftragseingängen im 4.
Quartal 2007. Bei den Vorpumpen liegen die Auftragseingänge 48,6
Prozent über dem Vorjahreswert. Der Auftragsbestand ist mit 39,4 Mio.
Euro um 17,3 Prozent höher als zum Ende des Vorjahresquartals.
 
Mit 13,3 Mio. Euro liegt das Betriebsergebnis im ersten Quartal 2008
um
9,2 Prozent über dem Vorjahreswert. Die EBIT-Marge liegt mit 27,2
Prozent einen Prozentpunkt über der Vorjahresmarge von 26,2 Prozent.
 
Das Nettoergebnis konnte um 15,9 Prozent von 8,0 Mio. Euro auf 9,3
Mio. Euro gesteigert werden, auch begünstigt durch die geringere
Steuerbelastung der deutschen Konzerngesellschaft im Rahmen der
Unternehmenssteuerreform 2008.
 
Pfeiffer Vacuum steht in Verhandlungen mit einem Unternehmen aus der
Vakuumbranche. Diese Firma stellt Vakuumpumpen und -komponenten an
mehreren Standorten, unter anderem in Asien, her. Das Unternehmen hat
einen Jahresumsatz im Bereich von 40 Mio. Euro. In der
Aufsichtsratssitzung am Tag der Hauptversammlung, dem 28. Mai 2008,
wird der Aufsichtsrat über diese Akquisition entscheiden. Sollte
dieser sich gegen den Erwerb des Unternehmens aussprechen, wird der
Vorstand im Rahmen der Hauptversammlung den sofortigen Beginn des
Rückkaufs eigener Aktien bekanntgeben. Das Unternehmen beabsichtigt,
 bis zu 10 Prozent der Aktien bis zum Ende 2008 zurückzukaufen. Der
Aktienrückkauf steht unter dem Vorbehalt, dass die Hauptversammlung
dem Dividendenvorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand in Höhe von
3,15 Euro pro Aktie zustimmt.
 
Manfred Bender, Vorstandsvorsitzender, kommentiert wie folgt: "Wir
sind stolz darauf, in einem zunehmend aggressiven Wettbewerbsumfeld
nicht nur die Umsätze gesteigert, sondern auch die Ergebniszahlen
nochmals verbessert zu haben. Pfeiffer Vacuum bleibt damit eines der
profitabelsten Hightech-Maschinenbauunternehmen Deutschlands.
 
Eine Book-to-Bill-Ratio - das Verhältnis von Aufträgen zu Umsätzen -
von 1,11 sowie vielversprechende laufende Auftragsverhandlungen aus
den Bereichen Beschichtung, Chemieindustrie  und Analytik lassen uns
optimistisch auf das Gesamtjahr blicken. Wie im vergangenen Jahr
werden wir eine genauere Umsatzprognose bei der Hauptversammlung Ende
Mai bekanntgeben.
 
Wir befinden uns derzeit in intensiven Gesprächen mit einem
Unternehmen, dessen Produkte unser Produktportfolio perfekt ergänzen.
Eine Investition in ein solches Unternehmen ist eine sinnvolle
Verwendung eines Teils unserer hohen Cashbestände und wird zur
Steigerung unseres Unternehmenswertes beitragen. Sollte diese
Akquisition nicht zustande kommen, werden wir mit dem Rückkauf
eigener Aktien starten und damit den Wert der Aktie steigern."
 
Die vollständige Presseinformation mit Finanztabellen sowie den
Quartalsfinanzbericht Q1 2008 finden Sie auf unseren Internetseiten.
 
Kontakt:
 
Pfeiffer Vacuum Technology AG                         
Investor Relations
                                                   
Gudrun                                                       Geissler
                                                      
Tel. +49 (0) 6441 802 314                                        
Fax +49 (0) 6441 802 365                                        
E-Mail [email protected]          
www.pfeiffer-vacuum.net


 
--- Ende der Mitteilung ---

Pfeiffer Vacuum Technology AG
Berliner Strasse 43 Asslar 
Germany

WKN: 691660; ISIN: DE0006916604; Index: TecDAX, CDAX, HDAX, MIDCAP, 
Prime All Share, TECH All Share;
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurter Wertpapierbörse, Prime 
Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, 
Freiverkehr in Börse Berlin, Freiverkehr in Bayerische Börse München, 

Freiverkehr in Börse Düsseldorf, Freiverkehr in Börse Stuttgart, 

Freiverkehr in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg, Freiverkehr 
in Niedersächsische Börse zu Hannover, 
Freiverkehr in Frankfurter Wertpapierbörse;




      

a d v e r t i s e m e n t